Asset Standard

Flexible VV-Fonds schaffen Spagat aus Risikomanagement und Rendite

/bilder/Finanzmonitor-Fotos/07_15leit_Erdmann.jpg
Mit größtmöglicher Flexibilität auf alle Marktphasen reagieren und für Anleger die beste Rendite herausholen. Dies versprechen zahlreiche Vermögensverwalter ihren Kunden. Doch nur die wirklich guten flexiblen VV-Produkte halten dieses Versprechen.
/bilder/Finanzmonitor-Fotos/stephan-rupprecht-hauck-aufhaeuser.jpg
Das Ende der Fintechs?

Hauck & Aufhäuser übernimmt Robo Advisor easyfolio

FinTechs und klassische Vermögensverwalter wachsen enger zusammen. So meldete die Privatbank Hauck & Aufhäuser gerade die Übernahme des FinTechs easyfolio von der FAZ-Gruppe. Bereits zuvor waren von anderen Häusern mehrere Kooperationen besiegelt worden.
/bilder/Finanzmonitor-Fotos/Roger-Bootz-deutsche-am.jpg
ETFs auf dem Vormarsch

Deutsche Asset Management bringt Portfoliolösung für Vermögensverwalter

Die Deutsche Asset Management (Deutsche AM) will Vermögensverwaltern ETFs nahe bringen. Erste Portfolios wurden bereits mit den Indexfonds umgesetzt.
/bilder/Finanzmonitor-Fotos/09_15t_Finke_Christian.jpg
Multi-Asset

„Damit ein Multi-Asset-Fonds funktioniert, muss die Flexibilität hoch sein“

Die Monega KAG hat vor wenigen Tagen ihren zweiten Multi-Asset-Fonds aufgelegt. Christian Finke, Geschäftsführer der Monega KAG, erklärt im Interview, warum der Fonds gerade jetzt kommt und wie er in die Gesamtstrategie des Hauses passt. Von Andrea Wörle
/bilder/Finanzmonitor-Fotos/07_15t_ottemann.jpg
Fondsporträt: Concord low eVaR

Von Naturkatastrophen lernen

Im Juni haben die Concord Investment Solutions GmbH und Universal-Investment gemeinsam einen neuen Fonds aufgelegt. Der „Concord low eVaR Global“ setzt für das Asset Management dabei die Extremwerttheorie aus der Naturkatastrophenforschung ein. Damit sollen vor allem extreme Verluste vermieden werden. Von Andrea Wörle
/bilder/Finanzmonitor-Fotos/08_15t_Thomas_Sehn.jpg
Fondsreview: HUK-Vermögensfonds Basis

Laufzeit-Management gegen die Renten-Schwäche

Der HUK-Vermögensfonds Basis hat als konservativer Mischfonds unter der Korrektur bei Anleihen gelitten. Warum das Team rund um den Fonds dennoch zuversichtlich ist, erklärt Thomas Sehn, Sprecher der Geschäftsführung der HUK-COBURG Asset Management GmbH. Von Nico Popp
/bilder/Finanzmonitor-Fotos/05_15t_ALTAY_RALF.jpg
Fondsreview: LBBW FondsPortfolio Wachstum

„Zweites Halbjahr dürfte schwierig werden“

Nach einer durchwachsenen Entwicklung 2014 ist der LBBW FondsPortfolio Wachstum in diesem Jahr wieder auf Kurs. Fondsmanager Ralf Altlay skizziert, wie der Dachfonds ausgerichtet ist. Von Nico Popp
/bilder/Finanzmonitor-Fotos/Ben-Zimra_Eliezer_EdRAM.jpg
Eliezer Ben Zimra, Edmond de Rothschild Asset Management

Was ist die richtige Anleihestrategie für das neue Marktumfeld?

Wieso Anleihen aus Europa derzeit aussichtsreich sind und wie selektives Vorgehen noch immer attraktive Renditen einbringen kann, erläutert Eliezer Ben Zimra, Fondsmanager des Edmond de Rothchild Bond Allocation.
/bilder/Finanzmonitor-Fotos/03_15g_Castell_Dr_Achim_Hammerschmitt.jpg
Achim Hammerschmitt, Fürstlich Castell’sche Bank

Multi-Asset: Ohne Renten geht es nicht

Warum es ohne Renten nicht geht und wieso ein Blick über den Tellerrand attraktive Renditen bei geringeren Risiko zeigt, erklärt Dr. Achim Hammerschmitt in seinem Gastkommentar.
/bilder/Finanzmonitor-Fotos/markus-peter_2015.jpg
Markus Peter, Bellevue Asset Management

„Ausweg aus dem Anlagenotstand“

Wie Investoren mit dem Anlagenotstand umgehen können und warum Global-Macro-Strategien eine Lösung für konservativ ausgerichtete Anleger sein können, erklärt Markus Peter von Bellevue Asset Management in einem Gastbeitrag.
/bilder/Finanzmonitor-Fotos/Hr_Dreide_7260.jpg
Peter Dreide, TBF Global Asset Management

Von Übernahmen profitieren und stille Reserven aufbauen

Nach einem Rekordjahr bei M&A-Aktivitäten blicken Investoren gespannt auf 2016. Was Anleger vom jungen Jahr erwarten können und welche Strategien Renditen versprechen, erklärt Peter Dreide von TBF Global Asset Management.
/user_upload/Hoppe_FTI-2466_teaser.jpg
Matthias Hoppe, Franklin Templeton Investment

Gewinnpotenzial ist nicht alles

An den Börsen spielt Volatilität eine immer größere Rolle. Die Ursachen dafür sind: Sorgen um Griechenland, China und einen potenziellen geldpolitischen Kurswechsel in den USA. Matthias Hoppe, Portfolio Manager der Franklin Diversified Fonds, hält die Schwankungen für einen möglichen Vorboten weiterer Turbulenzen. Traditionelle Diversifizierungsmethoden sollten daher überdacht werden.