Western Asset Management: Dienstleistungen als Wachstumsmotor für die USA

Michael J. Bazdarich, Produktspezialist von Western Asset Management, einem spezialisierten Investmentmanager und Teil von Franklin Templeton, glaubt an ein starkes Wachstums der US-Wirtschaft im laufenden Jahr und erklärt, welche Rolle die jüngsten Konjunkturdaten dabei spielen.

„Wir glauben, dass die US-Wirtschaft in diesem Jahr um bis zu 7,5 Prozent wachsen kann“, so Michael J. Bazdarich von Western Asset Management. Zuversichtlich machen den Marktkenner vor allem die jüngsten Konjunkturdaten, wie etwa die Auftragseingänge für langlebige Wirtschaftsgüter, die im Januar um 3,4 Prozent zulegen konnten. „Die jüngsten Daten zeigen einen starken Produktionssektor und eine starke Investitionsnachfrage“, sagt Bazdarich. „Gepaart mit den bereits vor zwei Wochen als sehr solide eingeschätzten US-Einzelhandelsumsätzen bestätigen die jüngsten Daten das Bild einer sich erholenden US-Wirtschaft“, so Bazdarich.

Der Produktspezialist verweist darauf, dass die Zuwächse bei Investitionsgütern zwar auf den ersten Blick nicht sonderlich spektakulär aussehen, zieht aber den Vergleich zum Niveau von vor der Pandemie: „Die CAPEX-Aufträge lagen im Januar neun Prozent über den Höchstständen von vor der Pandemie. Das ist selbst vor dem Hintergrund von Aufhol-Effekten nach den Shutdowns eine beeindruckende Zahl“, so Bazdarich.

Der Marktbeobachter sieht für 2021 das größte Potenzial im Dienstleistungssektor, der noch immer rund sechs Prozent unterhalb des Niveaus von vor der Pandemie liegt. „Im Gegensatz dazu ist die Erholung im verarbeitenden Gewerbe und im Bausektor im Wesentlichen abgeschlossen und es ist für 2021 nur ein geringes weiteres Wachstum in diesen Sektoren zu erwarten, ohne eine Überhitzung zu riskieren“, betont Bazdarich.

Während viele Marktteilnehmer aktuell auf Impulse aus Washington schielen, sieht man bei Western Asset Management eine Erholung des Dienstleistungssektors als wichtigsten Impuls für ein Comeback der Gesamtwirtschaft. „Wenn der Dienstleistungssektor wieder in Gang kommt, weist das große Erholungspotenzial in diesem Bereich der gesamten Wirtschaft den Weg. Wachstumsraten von 7,5 Prozent sind in diesem Jahr in den USA dann durchaus möglich“, zeigt sich Bazdarich optimistisch.